DIY: Nail-Vinyls selbstgemacht!

Ob Zick-Zack-Muster oder Wellenlinien, so genannte "Nail-Vinyls"
gibt es ja mittlerweile in nahezu jedem erdenklichen Muster. 
Diese kleinen Klebestreifen sind aber auch eine tolle Idee
und machen Nailart so unglaublich einfach. 

Doch warum dafür viel Geld ausgeben, wenn man es auch selber machen kann?


Diejenigen von euch, die es schon mal mit Tesafilm versucht haben,
werden schnell gemerkt haben, dass dieser nicht das Richtige ist: 
Meistens zieht er den ganzen Lack wieder vom Nagel ab oder hinterlässt Klebereste. 

Auf der Suche nach einer Alternative bin ich hier gelandet;


Wie diese "Dinger" in Wirklichkeit heißen, kann ich euch leider nicht sagen.. 
Normalerweise werden diese - nennen wir sie einfach mal - Klebeetiketten benutzt, um Aufbewahrungsgegenstände jeglicher Art zu beschriften. 
Soweit ich mich erinnern kann habe ich meine bei TEDI gekauft,
etwas in die Richtung haben aber sicherlich Schreibwarenläden auch.

Alles was ihr sonst noch braucht ist eine Schere, idealerweise schon mit Muster. 
Ich habe hier diese Zick-Zack-Schere benutzt. 
(Ich hab meine schon seitdem ich ein kleines Mädchen war 
- absolutes Highlight damals)


Nachdem ich mir einige Klebestreifen zurecht geschnitten habe,
wurden die gewünschten Nägel grundiert. 

An dieser Stelle muss ich noch eine kleine Kaufempfehlung dazwischen schieben:
der neue essence gel polish in "33 wild white ways" ist der absolute Wahnsinn"
Zwei dünne Schichten und er deckt perfekt und er trocknet so unglaublich schnell! 


Ist euer Basislack also gut durchgetrocknet, können die 
selbstgemachten Nail-Vinyls aufgeklebt werden. Wichtig ist, dass sie wirklich gut festgedrückt werden, das im nächsten Schritt
 kein Nagellack unter die Ränder läuft!
Dann kann in einer beliebigen Farbe drüber lackiert werden. Ich habe mich hier für einen Gradient entschieden, den ich mit einem Schwämmchen aufgetupft habe. 

Direkt danach werden die Klebestreifen wieder abgezogen 
- der Lack muss noch feucht sein!
Nur so bekommt ihr schöne gerade Linien.




Und fertig ist das Nailart mit den selbstgemacht
Nailart-Vinyls!

Kommentare

  1. Richtig tolle Idee!
    Naja wahrscheinlich sind die Dinger auch wirklich aus diesen Etiketten gemacht... aber ich hab da noch nie drüber nachgedacht xD
    Danke auf jeden Fall für das coole DIY 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nail-Vinyls haben normalerweise eine "Plastikoberfläche" aber diese Idee funktioniert einfach auch...!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen