Mein erstes Stamping mit MoYou London

Meine beiden MoYou-Platten habe ich euch ja erst kürzlich vorgestellt.
Doch da konnte ich noch kein Design auf meinen Nägel zeigen.
Jetzt ist es soweit:


Für alle, die das Design nachmachen möchten, oder für diejenigen unter euch, 
die noch nicht so viel Erfahrung mit dem Stampen haben,
habe ich mal Schritt für Schritt fotografiert wie alles funktioniert.

Grundiert habe ich meinen Ringfinger und den kleinen Finger mit einer Mischung aus essies
blanc, mint candy apple und Watery Waste von Maybelline.


Wenn die Nägel dann gut durchgetrocknet sind, geht das Stampen los:
Auf der Platte (hier Doodles 04) wird das gewünschte Muster mit einem Nagellack "ausgemalt".
Hier muss es sich nicht zwingend ein spezieller Lack verwendet werden, 
viele normale Lacke eignen sich auch hervorragend!


Gleich danach - der Lack muss also noch nass sein -
wird mit einem Scraper/Schaber die überschüssige Farbe entfernt.
Der Schaber sollte etwa in einem 45° über die Stampingplatte gezogen werden.
Abraten kann ich euch nur von Schabern aus Metall, die zerkratzen die schönen Motive!


So, jetzt muss das Motiv nur noch auf den Stempel.
Dafür wird dieser einfach nur über das Muster gerollt. 


Jetzt wird der Stempel am Nagel angesetzt und das Muster an der richtigen Stelle platziert. 
Ist alles gut getrocknet, kann das Muster jetzt noch mit einem Topcoat versiegelt werden.
    Fertig!

Das Stampen ist wirklich nicht schwer, benötigt aber ein wenig Übung. 
Also auf jedenfall nicht aufgeben!
Es kann manchmal auch am Stempel oder der Platte selber liegen, 
dass es einfach nicht klappen will. 





Kommentare

Kommentar veröffentlichen